×

Warnung

This API project is not authorized to use this API.

Realschule plus Niederzissen • Die Schule mit Ausbildungsplatzgarantie

loading...
Die behütete Schule
Übergang GS-RS
Aktivitäten
Lernen lernen
Die behütete Schule

Behüten hat im Wortsinn zwei Bedeutungen (vgl. Duden):

  1. in seine Obhut nehmen; bewachen, beschützen
  2. vor jemandem, etwas bewahren, schützen

 

Die Hattie-Studie hat gezeigt, dass sich Kinder in ihrer Lernumgebung wohlfühlen müssen, um erfolgreich in der Schule zu sein. Dabei ist die Beziehung zwischen Lehrer und Schüler einer der entscheidendenden Faktoren (d=0,72). Ausgehend von den Ergebnissen dieser Studie haben wir unsere Idee von Schule überprüft und eine Klarheit und Struktur geschaffen, die den Schülerinnen und Schüler gute Lernchancen sichert. 

  • Selbsteinschätzung des eigenen Lernniveaus mit Lernstandserhebungen in Deutsch und Mathematik
  • Stärkung des eigenen "Ich" zur Selbstbehauptung (u.a. Erlebnispädagogik, Kennelerntage )
  • Berücksichtigung der Entwicklungstufen jedes Kindes um angepasste Lenangebote zu machen
  • möglichst viel Unterricht beim Klassenlehrer, um eine stetige und gute Beziehung aufzubauen
  • Die Schüler haben ihren eigenen, festen Klassenraum, einen Ort der Geborgenheit und Sicherheit
  • Schülerpaten, die sich im ersten Schuljahr an unserer Schule um die "Neuen" kümmern
  • enge Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule, dazu gehören, Elternabende, Elternsprechtage, Lehrersprechzeiten, telefonische Beratung, E-Mail-Kontakt usw.
  • regelmäßige Angebote und Workshops für Eltern zu verschiedenen Themen: Lernen lernen, Mobbing, Förderung und Forderung, Kinder und Internet, usw.
  • die Hausaufgabenbetreuung ist herzlich und konsequent, mit einer guten mittäglichen Versorgung von Montag bis Freitag
  • Vernetzung mit der Grundschule um dem Kind einen guten Übergang in die weiterführende Schule zu ermöglichen

 

 

 

Übergang in die RS

Wir legen Wert auf einen guten Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule.

Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule ist ein großer Schritt in der eigenen Entwicklung ihres Kindes.

 

  • math-2814174.jpgWie werden meine Klassenkameraden sein?
  • Welche Lehrer werde ich bekommen?
  • Ich freue mich schon auf meine neue Schule
  • Wie komme ich zur Schule? Hoffentlich fahre ich nicht zu weit oder mit dem falschen Bus...
  • Endlich gehöre ich zu den Großen...
  • Was sind das für Fächer? Die kenne ich gar nicht...

 

Das individuelle Erlebinis der ersten Tage in der Schule ist bei jedem Kind anders. Während bei einem großen Teil der Schüler die Vorfreude und der Stolz endlich zu den “Großen“ zu gehören überwiegt, bringen einige Kinder andere Erfahrungen aus der Grundschule mit.

Die Hattie-Studie (Link 1 und Link 2) hat gezeigt, dass die Selbsteinschätzung des eigenen Leistungsniveaus oder eine gute Beziehung der Schüler zu ihren Lehrern zu den großen Gelingensbedingungen für schulischen Erfolg gehören. Das gilt für alle Kinder, ob Sie gute oder schlechte Vorerfahrungen gemacht haben. Deswegen knüpfen wir dort an und begleiten die jungen Schülerinnen und Schüler durch... 

 

  • Freundegemeinsame Projekte mit den Grundschulen
  • Tag der offenen Tür, zum ersten Reinschnuppern in die weiterführende Schule
  • einen Kennenlernnachmittag zum Entdecken der Schule, der Klassenlehrer und der neuen Mitschüler
  • erste Projekttage zu Beginn des Schuljahres
  • Kennenlerntage im Don-Bosco-Haus in Jünkerath
  • Schulpaten

 

 

Aktivitäten

Aktivitäten

 

In Zukunft werden wir hier aktuelle Artikel und Fotos veröffentlichen, die Sie über die Links erreichen können. Nach und nach werden wir die Links aktualisieren und ergänzen. Probieren Sie es doch mal aus.

 

DEMAT 4 / DRT

Deutscher Mathematiktest und Deutsch-Rechtschreibtest zur Ersteinschätzung und Diagnose in Klasse 5

Kennelerntage in Jünkerath

Klassengemeinschaft bilden und stärken, Die Klasse als sicherer Hafen

Vorlesewettbewerb

Der Vorlesewettbewerb für alle Schüler in Klasse 6

Welttag des Buches

Schock deine Eltern, lies ein Buch

ADAC

Sicherheitstraining im Straßenverkehr für die Klasse 5

SchmExperten

Gesunde Ernährung, gesund Essen, sich wohlfühlen

Zahnarzt

Zahngesundheitspflege in der Schule

Waldjugendspiele

naturnahe Erlebnispädagogik

Lernen lernen (Link folgt)

Workshops zum aktiven und selbständigen Lernen

Wertschätzende Kommunikation (Link folgt)

Wir sind freundlich und aufgeschlossen

Polizeipuppenbühne

sichere Internetnutzung und Prävention

Anti-Mobbing-Training (Link folgt)

Gemeinsam stark

Lernen lernen
Lernen - Methoden - Kommunikation - Vortragen
Das Lernen lernen ist Grundvoraussetzung für die Entwicklung eigner Lernstrategien. Um den Schülerinnen und Schülern dazu bessere Lernchancen zu ermöglichen bieten wir unter den vier Themenfeldern Lernen, Methoden, Kommunikation und Vortragen Lerntage an.
 
Das Lernen zu lernen ist für die Eigenständigkeit der Kinder und Jugendlichen besonders wichtig. Mit den richtigen Strategien werden die Schülerinnen und Schüler befähigt Lernprozesse individuell zu gestalten und Inhalte eigenständig zu bearbeiten.
Lernen
Das Lernen zu lernen ist für die Eigenständigkeit der Kinder und Jugendlichen besonders wichtig. Mit den richtigen Strategien werden die Schülerinnen und Schüler befähigt Lernprozesse individuell zu gestalten und Inhalte eigenständig zu bearbeiten.
„Hilf mir, es selbst zu tun“ lautet das Motto der anerkannten Pädagogin Maria Montessori.
Auch an unserer Schule  ist ein zentraler Aspekt der pädagogischen Arbeit die Erziehung des Kindes zur Selbstständigkeit, was das Organisieren von Arbeitsprozessen, das Erlernen von Methoden und Sozialkompetenzen beinhaltet.  Deshalb widmen wir uns während der Methodentage, die jeweils vor den Ferien in den Klassenstufen 5 – 7 stattfinden, dem Thema „Lernen lernen“.
Methoden
„Hilf mir, es selbst zu tun“ lautet das Motto der anerkannten Pädagogin Maria Montessori. Auch an unserer Schule ist ein zentraler Aspekt der pädagogischen Arbeit die Erziehung des Kindes zur Selbstständigkeit, was das Organisieren von Arbeitsprozessen, das Erlernen von Methoden und Sozialkompetenzen beinhaltet. Deshalb widmen wir uns während der Methodentage, die jeweils vor den Ferien in den Klassenstufen 5 – 7 stattfinden, dem Thema „Lernen lernen“.
Hier wiederholen und lernen die Schüler Fertigkeiten im Bereich Organisation von Lernen, zum Beispiel: das Führen des Hausaufgabenhefts, die Heftführung und Ordnung in der Schultasche. Ein weiterer Schwerpunkt ist das vertrauensvolle Miteinanderlernen, das durch wertschätzender Kommunikation und Erarbeitung von Klassenregeln gestärkt wird.
Kommunikation
Hier wiederholen und lernen die Schüler Fertigkeiten im Bereich Organisation von Lernen, zum Beispiel: das Führen des Hausaufgabenhefts, die Heftführung und Ordnung in der Schultasche. Ein weiterer Schwerpunkt ist das vertrauensvolle Miteinanderlernen, das durch wertschätzender Kommunikation und Erarbeitung von Klassenregeln gestärkt wird.
Nicht zuletzt von besonderer Bedeutung sind die Lernmethoden, die vom Erstellen einer Mindmap in den Klassen 5, über Vorbereiten und Vortragen eines Referats in der Stufe 6, bis hin zur Powerpoint - Präsentation im Jahrgang 7 führt.
Vortragen
Nicht zuletzt von besonderer Bedeutung sind die Lernmethoden, die vom Erstellen einer Mindmap in den Klassen 5, über Vorbereiten und Vortragen eines Referats in der Stufe 6, bis hin zur Powerpoint - Präsentation im Jahrgang 7 führt.
Previous Next Play Pause
1 2 3 4

Back to top

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.