Realschule plus Niederzissen • Die Schule mit Ausbildungsplatzgarantie

Die Klassenstufe 7 des Fachbereichs HUS setzte sich intensiv mit dieser Frage auseinander.

Niederzissen. Der Fachbereich HUS 7 hatte kürzlich Herrn Becker von der Umweltlernschule des Kreises Ahrweiler zu Gast. Dabei wurde natürlich die richtige Mülltrennung mit den Schülern besprochen. Jedoch lag der Fokus bei den Jugendlichen darauf, dass sie ihren Blick erweitern und die Folgen IHRES TUNS bedenken. Welche Folgen hat es, wenn ich mein Altglas nicht farbweise in den Containern trenne? Welche Folge hat es, wenn mein Biomüll nicht „biologisch“ ist? Welche Folgen hat es, wenn ich Plastik in die blaue Tonne werfe?

Aber der Blick der Schülerinnen und Schüler wurde noch weiter geschärft. Was hat meine Mülltrennung mit dem Tod von Seevögeln zu tun? Welche Folge hat mein Konsum in Bezug auf Handys, Kleidung und Plastikverpackungen? Sehr schnell war den Jugendlichen klar, dass jeder etwas für die Müllervermeidung, dem CO²-Verbrauch und dem Umweltschutz allgemein tun kann – und das sogar mit einfachen Handlungen, wenn man nur den Blick schärft.

Umweltsch

Herr Becker und die Schülerinnen und Schüler der Gruppe HUS 7

Back to top

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.